Wirtschaft - Politik - Business

  • 1

Gesundheit - Ernährung - Sport

  • Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt! +

    Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt! Die Untiefen des Internets haben es zutage gefördert: Das Bayerische Landesamt für Umweltschutz, das sich seit dem 01. August 2005 Weiterlesen ...
  • Jeder nimmt etwa 100 Kunststoffteilchen pro Tag auf +

    Jeder nimmt etwa 100 Kunststoffteilchen pro Tag auf Die Erde versinkt in Plastik. Es ist im Boden, im Wasser und in der Luft. Wir essen, trinken und atmen Weiterlesen ...
  • 40.000,00 Tote durch Krankenhauskeime im Jahr: Schwester schlägt Alarm – jetzt äußern sich Kliniken +

    40.000,00 Tote durch Krankenhauskeime im Jahr: Schwester schlägt Alarm – jetzt äußern sich Kliniken FOCUS berichtet: Donnerstag, 25.10.2018, 08:14Jährlich infizieren sich bis zu eine Million Menschen dort, wo sie eigentlich Genesung erwarten: imKrankenhaus. Nach Weiterlesen ...
  • Erfahrungsbericht-BestWater +

  • Nierensteine – und was dann? +

    BestWater Jurij Aledort sitzt entspannt an seinem Tisch im Wohnzimmer in Berlin. Seine Frau hat den kleinen Jacob auf dem Schoß. „Wie Weiterlesen ...
  • Gastbeitrag von Dr. Manfred Doepp +

    Glas-Wasser Die meisten Menschen halten ihr Trinkwasser für sauber. Genauer gesagt, sind es laut einer Studie sogar neun von zehn Verbrauchern, Weiterlesen ...
  • 1

Wissen - Forschung

  • Wasser schafft Arbeitsplätze +

    Weltkugel-Wasser Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil der nationalen und lokalen Wirtschaft. Es wird für die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen benötigt. Weiterlesen ...
  • 30 Jahre alter Umweltskandal fordert heute noch Opfer +

    Schutzanzug-Arbeiter-Giftmüllfässer Einer der größten Umweltskandale der deutschen Geschichte ist bis heute eine potenzielle Gefahr. Immer noch ist die Umweltverschmutzung nicht zufriedenstellend Weiterlesen ...
  • Jupiter-Monde voller Wasser +

    Jupiter-Mond-Wasser Im Januar 1610 wurden die vier größten Jupitermonde Europa, Io, Ganymed und Kallisto entdeckt. Seitdem faszinierten sie die Astronomen immer Weiterlesen ...
  • Bill Gates trinkt aus Fäkalien gewonnenes Wasser +

    Bill-Gates-Fäkalien-Trinkwasser Bill Gates hat es sich mit seiner Bill & Melinda Gates Foundation zur Aufgabe gemacht den Ärmsten dieser Welt zu Weiterlesen ...
  • Fassadenbeschichtungen geben hohe Mengen Biozide ab +

    Fassadenbeschichtungen geben hohe Mengen Biozide ab Das Problem von Pestiziden im Grund- und Oberflächenwasser ist nicht neu. Hauptverursacher ist immer noch die Landwirtschaft, und kommt es Weiterlesen ...
  • 1
Ärzte-machen-krank

Es ist ein Skandal. Einige Ärzte machen scheinbar absichtlich Fehldiagnosen, damit Krankenkassen mehr Geld aus dem Risikostrukturausgleich zu bekommen. Patienten werden in ihren Krankenakten kränker dargestellt als sie eigentlich sind.

Impfung

Die Grippewelle grassiert in Deutschland. Die Lage ist ernst und der Höhepunkt ist noch nicht erreicht. Besonders im Südwesten schlägt die Grippe heftig zu. RKI und TÜV raten zu Impfungen, doch für viele sind Impfungen keine Option.

Trinkwasseraufbereitung

Trinkwasser wird regelmäßig auf Keime getestet. Doch dies geschieht nur stichprobenartig und im Labor wird nur auf drei Bakterien-Gattungen hin untersucht. Meist wird eine Verkeimung bemerkt, sobald Menschen erkranken. Das Forschungsprojekt Edit soll zukünftig die Hygiene-Sicherheit in deutschen Wasserbetrieben um ein Vielfaches erhöhen. Vollautomatisch sollen Bakterien und Viren im Trinkwasser aufgespürt werden.

Zanhpasta

Mit regelmäßigem Zähne putzen sollen die Zähne gesund bleiben. Aber ein Stoff in Zahnpasta gerät zunehmend in den Verdacht krebserregend zu sein. Die aktuelle Studie sollte man „ernst nehmen“. Weitere Untersuchungen laufen und bis Ende März sollen deutlichere Ergebnisse vorliegen.

Luftverschmutzung

Seit Jahren sind die Werte bei Stickoxid (NO2) in vielen Großstädten zu hoch. 2016 wurden im Jahresmittel wieder an 57 Prozent der Messstellen die Grenzwerte teils deutlich überschritten. Zwar zeigt sich seit 2010 ein leicht abnehmender Trend, doch dies zeigt auch, dass viel zu wenig seitens der Regierung und Behörden getan wurde. Nun droht die EU mit Strafe.

Nutella

Manchmal sagen Bilder mehr als 1.000 Worte. Das gilt besonders für Produkte wie Nutella, Milch-Schnitte, Fitness Müsli, Slim Fast, Joghurt-Schnitte oder Capri Sonne. Angaben und Bilder auf der Packung „hui“, aber innen „pfui“. Die Verbraucherzentrale Hamburg und Niedersachsen haben sich mal der Macht des Bildes angenommen, um den Verbrauchern die deklarierten Inhaltsangaben von vermeintlich guten, nützlichen oder gesunden Lebensmitteln vor Augen zu führen. Ob „gute“ Snacks für Kinder, das gesunde und ausgewogene Müsli-Frühstück oder ein nützliches Abnehmpulver als Mahlzeitersatz, die Inhaltsstoffe sprechen Bände.

Chemikalien-im-Trinkwasser

Das Bundeskriminalamt (BKA) und die Bundesregierung warnen in der neuesten „Risikoanalyse“ vor Terroranschlägen mit Chemikalien. Islamistisch motivierte Anschläge mit Chemikalien könnten sich laut dem Bericht besonders auf Trinkwasser und Lebensmittel konzentrieren.

Weihnachtskugel

Wir wünschen Ihnen ein frohes und glückliches Weihnachtsfest.

Wasser-Labortest

Die Stadtwerke in Neumarkt legen einen neuen Bericht zur Grundwassersituation im Bereich von Pfleiderer vor. Die jahrzehntelangen Umweltsünden der Pfleiderer-Werke sind nach offiziellen Angaben keine akute Gefahr mehr für das Neumarkter Grundwasser. Speziell geht es um die Teerölblase und die Quecksilberfahne in den Grundwasserleitern.

See

Im Bericht „Die Wasserrahmenrichtlinie“ des Umweltbundesamtes wurden unter anderem der Zustand Deutscher Gewässer, des Grundwassers und die Trinkwasserversorgung genau analysiert. Um die von der EU geforderte Wasserrahmenrichtlinie bis 2027 umzusetzen und alle Gewässer in einen „guten Zustand“ zu bringen bedarf es einiges an Maßnahmen. Das Ziel wird wohl nicht vollumfänglich erreicht werden, auch weil Altlasten aus der Vergangenheit das Wasser verunreinigen.

Flüchtlinge

In einer Zeit, in der eine der größten Flüchtlingsströme seit dem Zweiten Weltkrieg vonstattengeht und das Weltwirtschaftsforum (WEF – World Economic Forum) in ihrem diesjährigen ‘Global Risks Report‘ die Wasserkrisen als das wichtigste Anliegen des kommenden Jahrzehnts bezeichnet hat, wird der Versuch die Zusammenhänge zwischen Wasser und Migration zu verstehen immer ernster genommen.

Sprühvorrichtung-Tragfläche

In Zeiten von Dürren, Klimawandel und wachsender Weltbevölkerung wird die Ressource Wasser immer wertvoller. Es werden immer mehr nutzbare Agrarflächen benötigt und Wasserressourcen müssen sich genauso schnell regenerieren wie sie angezapft werden. Es regnen zu lassen wann immer benötigt, ist ein bereits weit vorangeschrittenes Wissenschaftsfeld.

Hacker-Laptop

Etliche Industrieanlagen machen sich kaum Gedanken über ihre IT-Sicherheit. Mit speziellen Suchmaschinen lässt sich gezielt nach virtuellen Konsolen oder Steuereinheiten von Industrieanlagen suchen. Während bei manchen nur die Prozesse abgelesen werden können, ist bei anderen sogar eine Steuerung möglich.

Baby-Oreo-Glyphosat

In der letzten Woche wurden die Ergebnisse des Tests von den beiden amerikanischen Verbraucherschutzorganisationen ‘Food Democracy Now!‘ und ‘Detoxproject‘ veröffentlicht. Diese wiesen hohe Mengen an Glyphosat in den beliebtesten Chips-Marken und Keksen sowie Kellogg´s Frühstückscerealien nach.

Bolivien-Demonstration

Bolivien steckt in einer ernsthaften Wasserkrise. Wegen der Dürre hat Staatspräsident Evo Morales den Notstand ausgerufen. Die Stauseen sind fast leer und zwei große Seen des Landes sind völlig ausgetrocknet. In einigen Teilen kommt es zu handfesten Protesten der Bevölkerung und Geiselnahme von Politikern. Ein Land im Ausnahmezustand wegen Wassermangel.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.