Am 11. Juli 2020 fand in den historischen Räumlichkeiten der Äbtestube im Hof zu Wil die Gründung der zweiten Schweizer Vertretung des Ordens «Knights of Rizal» unter Leitung des neuen Kommandeurs Sir Jürg Ziegler, KCR, statt.
Die «Knights of Rizal» sind eine öffentlich-rechtliche Körperschaft der Republik der Philippinen und wurden zur Bewahrung unter Verbreitung der Lehren und Ideale des philippinischen Nationalhelden José Rizal 1911 gegründet.
Aus Gründer der aktuellen COVID-19 Pandemie nahmen erstmals an einer solchen Zeremonie die Vertreter der europäischen Leitung des Ordens per Zoom-Schaltung teil.


Die Zeremonie wurde vor Ort vom Kommandeur des ersten Schweizer Chapters, Sir Stephan U. Breu, KCR, geleitet. Er erteilte den neuen Mitgliedern des neuen Chapters auch den Ritterschlag.


José Rizal war Augenarzt und bereiste während seinem Leben einige Länder in Westeuropa, so auch 1887 die Schweiz. Er übersetzte den Freiheitsepos «Wilhelm Tell» von Friedrich Schiller in die lokale Sprache Tagalog. Die Bücher von José Rizal, vor allem sein berühmtestes Werk Noli me tangere, übten Kritik am herrschenden gesellschaftspolitischen System unter der spanischen Kolonialregierung, der mächtigen römisch-katholischen Kirche und den spanischen Mönchsorden.

image1
Unter anderem verlangte er, dass die Philippinen zur spanischen Provinz werden und somit Einsitz in das spanische Parlament nehmen sollte, den Ersatz spanischer Priester auf den Philippinen
durch Einheimische, Rede- und Versammlungsfreiheit und Gleichheit vor dem Gesetz für alle Einwohner der Philippinen.


Infolge seiner politischen Aktivitäten gegen die spanische Regierung der Inseln wurde er vor Gericht gestellt. Zuerst wurde er zum Exil verurteilt. Nach Ausbruch der Philippinische Revolution wurde er verhaftet und wegen Anstiftung zur Rebellion und zum Verrat verurteilt und am 30. Dezember 1896 in Manila hingerichtet, obwohl er sich dem bewaffneten Kampf der Revolutionäre trotz Einladung nie angeschlossen hatte.

image0


Die beiden Schweizer Chapter arbeiten im Sinne von Dr. José Rizal an der Unterstützung bedürftiger Menschen in der Schweiz und auf den Philippinen, wobei ein Hauptaugenmerk auf der Förderung von Ausbildung für aus benachteiligten Familienstrukturen stammende Kinder und Jugendliche liegt.


Wil, im Juli 2020

 

 - Jo Mika

 

image003

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.