• Trinkwasser vs. Mineralwasser im Wassercheck

    Trinkwasser vs. Mineralwasser im Wassercheck

    Stiftung Warentest hat im großen Wassercheck 28 Trinkwasser aus ganz Deutschland und 30 stille Mineralwässer untereinander und gegeneinander verglichen. „Der Große Wassercheck“ räumt mit dem Mythos Mineralwasser auf, erklärt Mineralwasser als überbewertet und zeigt warum Trinkwasser besser ist als sein Ruf Weiterlesen ...
  • Erfundene Krankheiten der Pharmaindustrie

    Erfundene Krankheiten der Pharmaindustrie

    Das Geschäftsgebaren der Pharmaindustrie hat sich in den letzten 30 Jahren komplett verändert. Heute geht es kaum noch um die Erforschung von Heilmitteln für bestimmte Krankheiten. Für die Pharmaindustrie ist es lohnender für bestehende Mittel neue Erkrankungen zu erfinden, die ganze Bevölkerungsschichten betreffen. Heilung rückt in den Hintergrund, was zählt

    Weiterlesen ...
  • Monsanto und Bayer kämpfen gegen Pestizid-Verbote in den USA

    Monsanto und Bayer kämpfen gegen Pestizid-Verbote in den USA

    Pestizidrückstände im Trinkwasser, in Böden und Lebensmitteln sorgen seit Monaten für heftige Debatten. Besonders im Fokus steht das Pestizid Glyphosat für das in der EU ein Wiederzulassungsverfahren läuft. In Kalifornien soll Glyphosat und das Insektizid Belt von Bayer in den ganzen USA verboten werden. Die beiden größten Pestizidhersteller der Welt

    Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

Drogenproduktion in Wülperode

Im kleinen Dorf Wülperode in Sachsen-Anhalt.
Die Familie von Andreas G betreibt im großen Stil Drogenanbau.
Die Produktion läuft jahrelang sehr gut. Dabei kann die ganze Familie gut davon leben.
Auch die Verwandten in Berlin und Beelitz sind wahrscheinlich in dieses Geschäft involviert.
Ob die Produktion in Wülperode noch läuft, ist unserer Redaktion zurzeit nicht bekannt. Auch ob dieses Geschäft nach Bad Harzburg verlegt wurde, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Der zukünftige Schwiegersohn von Andreas und Halina G ist über Nacht überraschend ins Ausland gereist.
Als Wirtschaftsjournalisten werden wir die Machenschaften von dieser Familie verfolgen.

Wie kann es sein, dass jemand die städtische Unfallrente bekommt und noch ein Gewerbe betreibt? Wahrscheinlich arbeitet sie 10 Stunden am Tag und das Gewerbe läuft offiziell auf Halina G.

Für weitere Informationen sind wir sehr dankbar. Natürlich werden die Informationen vertraulich behandelt.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.